Lebensfragen und Bewusstseinsarbeit

«Sibylle, wie mache ich das jetzt konkret? Wie setze ich das, was ich hier erfahren oder gefühlt habe in meinem Alltag um»?Das werde ich oft gefragt. Ich kenne diese Frage von meinem eigenen Weg sehr gut!

Sind wir im «machen», scheinen wir die Kontrolle über Ereignisse und unser Gegenüber zu haben.
Wir handeln aus unserem Verstand oder unserer Ich-Persönlichkeit. Diese enthält oftmals alte Muster oder eine Art Echo aus der Vergangenheit: in Form von verinnerlichten Bildern wirken sie in der  Gegenwart und bestimmen so unsere Zukunft.
Das machende Prinzip erleben wir im Leben oft als Wiederholung, in seelische Blockaden, Ohnmacht, Wut oder Angst.
Oder Bequemlichkeit im Gewohnten.

…ja aber…..jetzt weiss ich noch immer nicht…wo ist die Anleitung…..
«Das Leben geschieht»

sagt Wilfried Nelles, einer meiner Lehrer, immer wieder in seinen Seminaren.
Dann spürt man ein grosses Erstaunen im Raum und viele Fragezeichen, welche buchstäblich um die Teilnehmenden tanzen.
Ich war es auch gewohnt, vieles zu machen und zugleich konnte ich innerlich der Feststellung zustimmen, da ich die Wirklichkeit darin immer ahnte und fühlte.

Wie könnte «das Leben geschieht» konkret auf deinen Alltag bezogen aussehen?
Als Orientierungshilfe für den Alltag biete ich den Lebensintegrationsprozess als Aufstellungsseminar oder in der Einzelberatung an.

Die Aufstellungsarbeit ist für mich nach wie vor eines der wertvollsten Instrumente für Erkenntnisse und Erfahrungen, welche einen heilenden Impuls setzen und sich daraus das Leben von innen her ins Aussen vollzieht.
Es ist pure Lebens-und Herzensschulung. Miteinander und Füreinander.

Gedanken zur Aufstellungsarbeit und zum Lebensintegrationsprozess

Oft scheinen wir in unseren Mustern gefangen zu sein, scheinen sie uns doch Sicherheit zu geben, wie alle Gewohnheiten.
Diese dienen auch als schützender Mantel um uns, der unseren wahren Wesenskern verbirgt.
Es geht darum, uns zu erinnern und bewusst mit unserer Mitte, unserem Wesenskern zu verbinden.

Die Aufstellungsarbeit oder Einzelberatung mit dem Lebensintegrationsprozess, dient uns wie ein Spiegel, in welchem wir erkennen und wahrnehmen können, wo ich mir vielleicht selber im Wege stehe, durch meine Gedanken, Vorstellungen oder Glaubensmuster.
Wie  entstehen diese und wo in welchem  seelischen Bewusstseinsraum haben sie ihren Ursprung?

Aber auch zu vielen anderen Lebensfragen dient das Modell mit den seelischen Bewusstseinsstufen uns als Spiegel.
All dies wirkt unmittelbar aus dem Jetzt und öffnet ein Tor in eine authentisch gelebte Spiritualität, welche aus dem Herzen kommt.

Das Modell des Lebensintegrationsprozesses mit den seelischen Bewusstseinsstufen bietet ein lebendig erfahrbares und lebensnahes wertvolles Gefäss in dieser turbulenten und wirren Zeit.

Die Seele kennt das «machende» Prinzip nicht

Es geht um achtsames DaSein.
Im Jetzt ist jeder Moment neu und öffnet das Tor in ein erfülltes DaSein. Dann geschieht Leben durch uns.

 

Ja aber….nur Dasein? Fragt der Verstand.
Der Verstand, die Gedanken wollen sofort wieder etwas machen und immer nach Lösungen suchen.
Das ist das Wesen des Verstandes und gehört auch dazu. Der Verstand braucht oder sucht sich aber auch immer wieder einen Kick und Attraktion, will sich neu aufladen und nährt dann unsere Gefühlswelt oder umgekehrt.
Oft geschieht dies durch belastende Gefühle oder Ablenkungen in verschiedensten Formen.

Es geht immer wieder um unser seelisches Bewusstsein, um unser Verbundensein mit unserem Wesenskern.
Dann fliesst das Leben durch uns und wir handeln aus einer Lebendigkeit, aus der wir eine Klarheit und auch Kraft haben, die von Innen kommt. Dann werden Fragen zur Erkenntnis und neuer Erfahrung, welche sich ganz natürlich in unser Leben und Tun integriert und zugleich wird der gefühlte Raum um uns weiter.
Das ist ein Prozess. Schritt für Schritt. Es braucht manchmal Mut und auch die Angst kann ein Begleiter sein.
Doch nur weil wir Neuland betreten und das Neue noch nicht kennen.

Wandlung geschieht. Wir können sie nicht machen. Das Leben lädt uns ein aufzuwachen und bewusst zu werden, wobei das schon ein Widerspruch in sich ist. Wir sind Bewusstsein.

Hab Vertrauen und lass dich auf die Wandlung ein, getragen von einer liebenden Kraft welche wir auch BewusstSEIN, Höheres Selbst oder LIEBE nennen können.